Pflegedienstleister

                                                               

                                                               

Termine und Weiterbildungsumfang

Beginn:

November 2021 (ab acht Teilnehmer/innen)

Weiterbildungsumfang:

Der Kurs PDL umfasst 460 Theorie- und 120 Praxisstunden (praktische Ausbildung erfolgt am Arbeitsort), wobei der theoretische Unterricht berufsbegleitend 1 mal pro Woche (6-8 Stunden) stattfindet. Des Weiteren sind 230 Stunden im Selbststudium abzuleisten.

 

 

Kosten

Die Lehrgangs- und Prüfungsgebühr beträgt 2.800,00 €

(bei Bildungsgutschein abweichend lt. Kostensätze der Agentur für Arbeit).

                                                               

Bildungsziel

Die Ausbildung zur geprüften Fachkraft zur Leitung einer Pflege- und Funktionseinheit (Stationsleitung/Wohnbereichsleitung) befähigt die Teilnehmer/innen, in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen eine Pflege- und Funktionseinheit selbständig zu leiten und dabei die pflegerischen Arbeitsabläufe zu planen, zu organisieren, zu realisieren und zu kontrollieren sowie die Methoden der Qualitätssicherung anzuwenden. Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in Mitarbeiterführung und Anleitung von Auszubildenden und Hilfskräften befähigen die Teilnehmer/innen, im kooperativen Zusammenwirken aller Beteiligten die Leistungsfähigkeit der Organisationseinheit und damit auch die Lebensqualität der zu betreuenden Menschen zu erhöhen.

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung als Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in bzw. Kinderkrankenpfleger/in, Heilerziehungspfleger/in.

Bei einer zweijährigen Berufsausbildung in Vollzeit ist die Teilnahme an einem Lehrgang in der Behandlungspflege zusätzlich Zugangsvoraussetzung.