Pflegefachkraft

Fast Facts

Beginn: 1. September
Laufzeit: 3 Jahre Vollzeit
Abschluss: Pflegefachfrau*Fachmann
Gebühren: -
Schulgeld: -
Fördermöglichkeit: Ausbildungsvergütung, Arbeitsagentur und Jobcenter
Ausbildungsinhalte:

In deiner Ausbildung lernst du die Pflege und Betreuung von Menschen aller Altersstufen in den Bereichen Krankenpfleger, Kinderkrankenpflege und Altenpflege. Bei der Grundpflege erlernst du das Betten von hilfsbedürftigen Menschen und unterstützt sie bei der Nahrungsaufnahme und Körperpflege. In der ambulanten Pflege arbeitest du auch mit Angehörigen zusammen und unterweist diese zum Beispiel in Pflegetechniken. Du lernst dich mit behandelnden Ärzten und Ärztinnen abzustimmen, um die Versorgung von unter anderem Wunden oder Blutentnahmen zu übernehmen. Auch Verwaltungs- und Organisationsaufgaben sind ein wichtiger Teil deiner Ausbildung.

Zugangsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Aufnahme ist neben dem Realschulabschluss oder einem gleichwertigen Bildungsabschluss ein anerkannter Berufsabschluss und ggf. der Nachweis einer beruflichen Tätigkeit. Außerdem ist ein ärztliches Zeugnis über die gesundheitliche Eignung vorzulegen, welches bei Antragstellung nicht älter als einen Monat sein darf. (https://www.schule.sachsen.de/4981.htm)

Arbeitsfelder nach der Ausbildung:

Nach deiner Ausbildung kannst du in stationären Pflegeeinrichtungen, geriatrischen und gerontopsychiatrischen Stationen im Krankenhaus, in der Kurzzeitpflege, in teilstationären Einrichtungen oder ambulanten Pflegediensten arbeiten.

Persönliche Eigenschaften:

Du solltest einfühlsam sein und Freude am Umgang mit Menschen haben. Dein Interesse für pflegerische, medizinische und soziale Aufgaben sollte in Verbindung stehen, mit der Akzeptanz körpernahen Kontakt zu kranken und pflegebedürftigen Menschen zuzulassen. Für alles Organisatorische in diesem Berufsfeld sollte deine Bereitschaft an Verwaltungs- und Schreibarbeiten zur Planung und Dokumentation in Eigenverantwortung oder im Team nicht fehlen.

Wie ist die Ausbildung organisiert:

Die Ausbildung gliedert sich in einen betrieblichen und einen schulischen Teil. Der theoretische und praktische Unterricht absolvierst du bei uns an der Bildungsstätte für Medizinal- und Sozialberufe. Die praktische Ausbildung findet in deinem Ausbildungsbetrieb statt. Da die Ausbildung alle Bereiche der Pflege umfasst, werden Teile der praktischen Ausbildung auch in anderen Einrichtungen der pflegerischen Versorgung durchgeführt.

Dein Abschluss:

Pflegefachfrau*Fachmann
Weitere Aufstiegsmöglichkeiten:

Nach deiner Ausbildung hast du die Möglichkeit eine Fort- und Weiterbildung als Praxisanleiter, Hygienefachkraft oder im Wundmanagement zu absolvieren. Desweiteren kannst du ein Bachelor oder Master Studiengang im Bereich Pflege-Wissenschaften,- Pädagogik oder- Wirtschaft Bachelor angehen.