Erzieher

Fast Facts

Beginn: 1. September
Laufzeit: 3 Jahre Vollzeit / 4 Jahre Berufsbegleitend
Abschluss: Staatlich anerkannter Erzieher*in
Gebühren: -
Schulgeld: monatlich 50,- Euro
Fördermöglichkeit: BaföG / Meister Bafög
Ausbildungsinhalte:

Du betreust, erziehst und bildest Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene damit sie sich individuell gut entwickeln und in ihrer Persönlichkeit entfalten können. Für diese Aufgabe erlernst du pädagogische Grundlagen in allen Lebensbereichen. Du arbeitest auf Augenhöhe und bist Vorbild für deine Zielgruppe, wobei du lernst, dass die Einzigartigkeit jedes einzelnen immer im Mittelpunkt steht. Ganz nach dem Motto " aus der Praxis, für die Praxis" wirst du alle theoretisch erlernten Kenntnisse gleich in der Praxis anwenden, um dein Wissen zu festigen und persönliche Erfahrungen zu erleben.

Zugangsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Aufnahme ist neben dem Realschulabschluss oder einem gleichwertigen Bildungsabschluss der erfolgreiche Abschluss einer anerkannten mindestens zweijährigen Berufsausbildung und ggf. Berufstätigkeit oder eine erziehende oder pflegende Tätigkeit von mindestens sieben Jahren (https://www.schule.sachsen.de/4979.htm)

Arbeitsfelder nach der Ausbildung:

Du kannst in allen Kindergärten Bundesweit, in allen Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit (z.B. Kinder- und Jugendclubs, Freizeittreffs), in Kinder-, Jugendwohn- und Erziehungsheimen, in Familien- und Suchtberatungsstellen, in integrativ Tagesstätten oder Wohnheimen für Menschen mit Beeinträchtigung arbeiten

Persönliche Eigenschaften:

Neben einer gesundheitlichen Eignung, welche durch ein ärztliches Attest bestätigt wird solltest du offen, neugierig und kreativ sein. Das Arbeiten im Team und in der Gruppe sollte die Freude bereiten und du solltest ein gewisses Maß an Selbstständigkeit und Engagement für diesen Beruf mitbringen.

Wie ist die Ausbildung organisiert:

In der Vollzeitausbildung wirst du über drei Jahre lang alles theoretische Wissen erlernen, welches du als Erzieher/Erzieherin benötigst. Deine theoretisch erlangten Kenntnisse setzt du in vielen praktischen Projekttagen,- Wochen und Praktika sofort um, um sie zu festigen und um eigene Erfahrungen sammeln zu können. In der Berufsbegleitenden Ausbildung bist du an zwei Tagen der Woche bei uns in der Schule und sammelst deine praktischen Erfahrungen in deinem Unternehmen.

Dein Abschluss:

Staatlich anerkannter Erzieher*in
Weitere Aufstiegsmöglichkeiten:

Nach der Ausbildung hast du die Möglichkeit an verschiedenen Fachhochschulen einen Studiengang im Sozialwesen zu absolvieren. Damit kannst du einen Abschluss als Bachelor oder Master im Bereich Soziales, Gesundheit oder Management erreichen.